Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Holzauge, sei wachsam




  Letztes Feedback
   4.09.19 14:44
    Wer sagt eigentlich,dass
   4.09.19 15:05
    Soll nicht jeder Christ,
   18.09.19 15:28
    Dein Gott zerstört durch
   13.10.19 22:56
    Vernunft,was ist vernünt
   8.11.19 19:51
    Thanks for finally talki
   5.01.20 00:37
    Jesus von Nazareth,die H



https://myblog.de/pastorholzauge

Gratis bloggen bei
myblog.de





Erfahrungen sind wie ein „Schweizer Taschenmesser“.

Besser als gar kein Werkzeug. Aber nur ein Behelf, wenn man nichts Besseres hat. Wenn jemand sich nicht scheut, dem Anderen seine Erfahrung als Argument zu verkaufen, so ist er frech und der andere, der ihm das abnimmt, naiv. Erfahrungen macht jeder nach Art seiner Bewusstseinsverfassung und darum immer in Verbindung mit seinem Empfinden, Denken und Wollen. Sie hinterlassen mehr oder weniger tief gehende und bleibende Prägungen, oder sie haften wie Regen auf einer Ölhaut. Sie können verletzen oder ermutigen. Sie geraten jedoch nie ganz in Vergessenheit. Sie sammeln sich dort, wo alle Bewusstseinsfähigkeiten noch eine Einheit bilden. Aber was richten sie dort an? Und wie verhalten wir uns zu ihnen? Beides hängt davon ab, was für ein Mensch wir sein wollen. Wer sich nicht viele Gedanken macht, lässt sich einreden, er sei teils „ein Produkt der Gesellschaft“ und deshalb auch milieugeschädigt, teils werde er durch seine Erfahrungen provoziert, sich zu emanzipieren. Ganz falsch ist das alles nicht, aber einseitig gesehen. Denn wie jemand auf seine Erfahrungen reagiert, zeigt ihm erst, was sie wert waren. Warum aber reagiert jeder verschieden auf das, was alle erfahren?

19.11.19 09:04
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung