Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Holzauge, sei wachsam




  Letztes Feedback
   20.04.19 09:49
    Jesus hat mit allen disk
   26.04.19 01:21
    Hallo, ob Sie wirklich
   4.06.19 14:11
    Pastorholzauge gibt ja s



https://myblog.de/pastorholzauge

Gratis bloggen bei
myblog.de





Können wir so weitermachen?

 Die Heilsverkündigung ist schon lange durch eine Glaubenslehre ersetzt worden. Eine Glaubenslehre lässt sich programmieren. Die Betriebssoftware heißt Dogmatik. Die Laien bekommen sie auf einer Katechismus-CD. Die Hardware ist die Institution mit Rechenzentren. Dort sind zahlreiche Programme zum Herunterladen gespeichert, damit in der Kirche immer etwas los ist. Heilsverkündigung lässt sich nicht programmieren. Denn es geht darum, dass es Getaufte gibt, die im Zusammenleben die Situationen so qualifizieren können, dass einer für den anderen jeweils das sein kann, was er für ihn sein soll. Mehr ist nicht möglich. Damit die Getauften wissen, was für Menschen sie sein sollen, wurden sie belehrt. Was an dieser Belehrung zeitbedingter Kirchenglaube und was diesen Glauben begründende offenbarte Wahrheit ist, wurde nicht unterschieden, sondern wurde als zusammengehörig behauptet und „geglaubt“. So hatte man viel Kirchenglauben und darin wenig begründetes Glaubensverständnis. Inzwischen ist der große Kessel des Kirchenglaubens rissig geworden und sein zeitbedingter Inhalt ist ausgelaufen. Die festen Stoffe liegen am Boden im Dunkeln. So lange Arme des Denkens aber hat wohl niemand, dass er durch die enge Öffnung der Erkenntnis die unbedingte Wahrheit mit der Sprache ans Licht bringen könnte. Denn die Frage: Was wird aus einem Menschen, der kein Verhältnis zu Gott eingeht, bleibt unbeantwortet am Boden liegen. Sie müsste aus dem Selbstverständnis, das jeder hat, beantwortet und durch Erfahrung im konstitutiven Umgang bestätigt werden. Das haben die ersten Christen erlebt. Sie verdankten ihre konstitutiven Fähigkeiten dem Geist des Auferstandenen. Er wirkt auch weiterhin. Ob er zur Wirkung kommt, hängt vom Heilsverständnis ab. Das aber ist unter die Räder des Humanismus gekommen und deshalb müssen wir wohl von Grund auf neu anfangen, um über den Humanismus hinauszukommen. Christsein schließt zwar Humanität mit ein. Aber Humanität ist zunächst einmal endlich. Über die Endlichkeit kann sie erst durch das Menschsein Gottes hinauskommen.

2.8.18 08:25
 



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung