Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Links
   Holzauge, sei wachsam




  Letztes Feedback
   2.01.18 14:22
   
   2.01.18 14:22
   
   22.02.18 03:01
    community health center
   5.04.18 17:34
    Die Natur ist weiblich.
   5.04.18 17:34
    Die Natur ist weiblich.
   13.06.18 20:02
    , . , , ,



https://myblog.de/pastorholzauge

Gratis bloggen bei
myblog.de





Bevor der Dialog der Plattenjockeys losgeht

Stellt die Gottesfrage und beweist, dass sie es auch ist. Es muss eine praktische Frage sein, die sich erst beantworten lässt, wenn Gott die entsprechenden Fähigkeiten gibt. Doch stattdessen werden allerlei Fakten aus der religiösen Welt zusammengekarrt, die nach Möglichkeit kontrovers sind, damit man erst gar nicht fragt, wieso es darauf ankomme, sie zu beurteilen und sie deshalb anzuerkennen oder zu verwerfen. Wer erst fragt, ob es denn Gott überhaupt gäbe, muss auch wissen, wovon die Rede ist und kennt deshalb die Antwort auf seine Frage. Dann aber muss er fragen, was Menschen mit Gott zu tun haben und woran sie erkennen, dass sie sich nichts vorgemacht haben. Sie müssen also nach der Offenbarung Gottes fragen und erklären, wieso das die Offenbarung Gottes ist. Denn Religionsstifter behaupten alle, eine „Offenbarung“ Gottes gehabt zu haben. Doch wenn das, was Gott „offenbart“ hat, nur eine Information ist, an die Menschen sich zu halten haben, dürften sie eine solche Offenbarung schon immer gehabt haben. Wenn Gottes Offenbarung nicht konstitutiv ist, ist sie keine Offenbarung. Er teilt seinen Geist mit und der ist seinem Wesen nach konstitutiv. Das aber kann jeder bemerken. Allenfalls muss man darauf aufmerksam machen, wo Menschen einen konstitutiven Umgang zustande bringen. Dort ist die Offenbarung Gottes zur Wirkung gekommen. Dann weiß jeder, was er mit Gott zu tun hat.

13.3.18 08:56
 
Letzte Einträge: Ist die politische Abstinenz rätselhaft?, Unterdrückung , Kommentar zu den Perikopen des 11. Sonntags im Jahreskreis B 17. Juni 2018, Aufruf eines Bischofs: Die Sprachlosigkeit des Glaubens überwinden, Woran ist zu erkennen, was der Mensch mit Gott zu tun hat?, Ist Religion Ermessenssache?


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen
s



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung